Drohnenalarm

Am späten Nachmittag des 17. Oktober 2017 ist auf dem Vereinsgelände zwischen Sandspringplatz und Galoppbahn eine Drohne geflogen. Ein siebenjähriges Kind ist daraufhin von ihrem durchgehenden Pony gestürzt und hat sich den Arm gebrochen.

Daher die Aufforderung an alle Reiter und Mitglieder des Blankenfelder Reitervereines: Bitte seid alle vorsichtig und achtsam beim Reiten und leistet alle Euren Beitrag zur Sicherheit, indem Ihr unbefugte Besucher auf der Anlage belehrt, dass:

1. Hunde anzuleinen sind

2. Die Nutzung von Drachen und anderen Spielgeräten verboten ist

3. Das Überfliegen mit Drohnen und anderen ferngesteuerten Fluggeräten strengstens verboten ist

Außerdem bitten wir natürlich alle Besucher und Freunde des Blankenfelder Reitervereins sich diese Erinnerung zu Herzen zu nehmen. Vielen Dank!

Leider sind wir nicht die Einzigen, die betroffen sind. Hier findet ihr ein paar Ausschnitte aus der Presse.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.